Online Beratung
Kontakt
×

Hilfe in der Ukraine-Krise - Допомога людям з Україниx 

Help for people from Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine in ukrainisch und englisch:
Інформація для біженців з України - Information for refugees from Ukraine

Die Caritas hilft. Wenn Sie helfen wollen oder selbst Unterstützung brauchen finden Sie hier weitere Informationen in der Übersicht.

Sich informieren, helfen und spenden
Drei Personen sitzen zusammen und unterhalten sich | © master1305 Getty Images/iStockphoto

Willkommen bei der
Caritas Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung Erding

Die Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung Erding

Die Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung ist eine Anlaufstelle für Menschen mit geistiger und/oder körperlicher Behinderung, mit Lern und Sinnesbehinderung, für Menschen mit Autismus, Menschen mit chronischen Erkrankungen und für Eltern, Angehörige und Bezugspersonen. Unsere Aufgabe ist es, Berührungsängste und Vorurteile im Gemeinwesen abbauen zu helfen. Wir fördern das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Mit Hilfe personenzentrierter Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung ermöglichen wir ein selbstbestimmtes eigenverantwortliches Leben, und entlasten Familien. Dabei arbeiten wir eng mit anderen Diensten, Einrichtungen, Initiativen und Selbsthilfegruppen im Landkreis zusammen.

Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung Erding

Landshuter Str. 37
85435 Erding


E-Mail: kontaktstelle-erding@​caritasmuenchen.de
Telefon: 08122 95809-0
Fax: 08122 95809-29

Ehrenamt

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung: Ob regelmäßig oder projektbezogen, im Kontakt mit jungen oder älteren Klienten, einzelnen Personen oder Gruppen oder auch unterstützend im Hintergrund (z.B. beim Erstellen von Einladungen, Flyern, Programmen.) Rufen Sie uns an! Wir informieren Sie gerne!

Ansprechpartner

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne.

Annemarie Krebs

Einrichtungsleitung, Dipl. Sozialpädagogin (BA) Caritas Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung Erding

Veranstaltungen

Was machen wir?
Heute tanzen wir zusammen.
Du lernst eine kurze Choreografie zu einem Lied.
Den Tanz kannst du deinen Eltern vorführen.

Wer kann teilnehmen?
Kinder ab 8 Jahren, mit und ohne Behinderung, Rollstuhl.fahrer
mit Anmeldung bei uns (über Telefon, E-Mail oder das Kontakt.formular)

Was musst du mitbringen?
Mund-Nasen-Schutz
Trinken

Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung Erding
Landshuter Str. 37
85435 Erding
Zur Veranstaltung

Was machen wir?
Wir fahren gemeinsam nach Weyarn zum „Kletterz“. Das ist eine Kletter.halle.
Du kannst dich ausprobieren.
Du entscheidest, wie hoch du klettern möchtest.
Wir können im Bistro etwas trinken und essen.

Wer kann teilnehmen?
Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderung, Rollstuhl.fahrer
mit Anmeldung bei uns (über Telefon, E-Mail oder das Kontakt.formular)

Was musst du mitbringen?
Schwerbehinderten.ausweis
FFP2-Maske
Geld für Essen und Trinken
Je nach geltenden Regeln:
Impf– oder Genesenen.nachweis und negativer Corona.test

Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung Erding
Landshuter Str. 37
85435 Erding
Zur Veranstaltung

Was machen wir?
Heute baust du deinen eigenen Flipper.automaten.
Du entwirfst ein Spielfeld mit kniffligen Hindernissen.
Die Hindernisse kannst du mit Hammer und Nägeln bauen.
Oder du benutzt Pappe und Kleber.
Schaffst du es, die Murmel ins Ziel zu schießen?

Wer kann teilnehmen?
Kinder ab 8 Jahren, mit und ohne Behinderung, Rollstuhl.fahrer
Mit Anmeldung bei uns (über Telefon, E-Mail oder das Kontakt.formular)

Was musst du mitbringen?
Mund-Nasen-Schutz
Sonnen.schutz


Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung Erding
Landshuter Str. 37
85435 Erding
Zur Veranstaltung

Für Ihre Auswahl gibt es momentan leider keine entsprechen Veranstaltungen.

Mehr zum Thema

Jobs in der Caritas Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung Erding

Mehr erfahren

Spenden an die Caritas Ambulante Hilfe für Menschen mit Behinderung Rosenheim

Mehr erfahren

Bundesfreiwilligendienst bei der Caritas

Mehr erfahren

Die Kontaktstelle wird gefördert vom Bezirk Oberbayern und dem Zentrum Bayern Familie und Soziales.